Bucheinbände

Die Gruppe ZAPOL fertigt alle Arten von Einbänden für jede Auflagenhöhe an.
Sie brauchen es untypisch? Kommen Sie zu uns.

FESTER EINBAND

Der Einband von Büchern wird meistens per Vorgang in der Buchbinderei angefertigt. Dank moderner Spezialmaschinen, gut organisierter Arbeit sowie Konzentrierung aller Buchbindevorgänge an einem Ort gewährleistet die Gruppe ZAPOL höchste Qualität der ausgeführten Aufträge. Wir spezialisieren uns auf die Produktion jeder Art von Werbematerialien, Katalogen, Ordnern, Buchkalendern wie auch Publikationen unterschiedlicher Art. Die von der Gruppe ZAPOL angefertigten Einbände zeichnen sich durch große Sorgfalt bei der Anfertigung sowie ihre Ästhetik aus.

Beispiele für Einbände, die in der Buchbinderei der Gruppe ZAPOL angefertigt werden:

  • Fester Einband, fadengeheftet mit beliebigem Seitenumfang und geradem oder rundem Buchrücken,
  • Fester Einband mit aus Schaumpappe angefertigtem Buchdeckel – gerader oder runder Buchrücken,
  • Broschureinband – weich geklebt,
  • Weicher Broschureinband, fadengeheftet und mit aus Karton beklebtem Buchdeckel,
  • Einband vom Typ Flexcover,
  • Hefteinband – die Klammern können gerade sein oder Ösenklammern,
  • kombiniert,
  • Spiralbindung,
  • Untypische Bindungen – nach individuellem Entwurf des Kunden oder nach unserem Entwurf.

Die Mehrheit der Einbände kann ebenso in einer Version mit Buchdeckel mit Klappen angefertigt werden. Die Einbände können ausgeschnittene Register nach Konzept des Kunden besitzen. Sie können mit einem Schutzumschlag bereichert werden und einzeln in wärmeschrumpfende Folie verpackt werden. Zusätzlich können alle Einbände Taschen für Karten oder CDs besitzen. Die Buchbinderei der Gruppe ZAPOL fertigt untypische Einbände nach individuellem Entwurf des Auftraggebers an.

Arten von Bindungen von Bildkalendern:

  • Bindungen von Bildkalendern mit geschlossener Spirale,
  • Die gestanzten Öffnungen für die Spirale können quadratisch oder rund sein.

Ein fester Einband wird als eine prestigeträchtigere und attraktivere Einbandart betrachtet. Er schützt den Druck vor Verschleiß und Beschädigung, aber vor allem bedeutet er einen originellen und einzigartigen Publikationsstil. Er kann in verschiedenen Formaten ausgeführt werden – auch untypischen – ebenfalls in vertikalem Format: Bücher und Publikationen, die längsseits gebunden werden, wie auch im Albumformat – mit einer Querbindung. Der Buchrücken kann gerade oder rund sein.
Niedrige Auflagen erfordern häufig eine individuelle Herangehensweise und eine exklusive Art der Bindung. Eine Möglichkeit wäre ein Einband aus Naturleder mit Bünden auf dem Buchrücken, verpackt in einem eleganten Etui.

Arten von festen Einbänden:

  • Bei fester Bindung werden Einbände auf der Basis von Vollpappe mit einer Dicke von 1 mm bis 3 mm angefertigt, aber selbstverständlich entscheidet der Kunde über die Dicke der Pappe und es ist uns untergekommen ein Buch mit einem Umfang von 1260 Seiten mit einem Einband aus Pappe mit einer Dicke von 5 mm anzufertigen. Wir können ebenso Schaumpappe verwenden, was dem Umschlag einen gewölbten Effekt verleiht,
  • Einband einheitlich aus Papier, das bedeutet, dass der Buchbezug des Buchdeckels aus gestrichenem Papier hergestellt ist, mit einer Grammatur von 135 g/m2 bis 150 g/m2 und foliert mit matter oder glänzender Folie,
  • Viertelleinwandeinband – wird auf solche Weise angefertigt, dass nur der Buchrücken mit Naturleinwand bezogen wird,
  • Halbleinwandeinband – dieser Einwand wird so angefertigt, dass nur einige Teile des Einbandmaterials aus Naturleinwand angefertigt werden und der restliche Teil aus Papier; als Beispiel können wir einen Einband nennen, bei dem nur der Buchrücken und die Kanten des Buchdeckels mit Leinwand bezogen sind,
  • Bedeckt mit Furnieren auf Papierbasis (z.B. Imitate von Leder, Stoff, usw.),
  • Bedeckt mit natürlichen Furnieren (z.B. Stoff, Leder),
  • Angefertigt durch die Verbindung verschiedener Materialien, z.B. Leinwand und Pappe, Metall, Holz.

Veredelungen fester Bucheinbände:

  • Heißfolienprägung (z.B. Vergoldung),
  • Trockenstanzen für Tiefprägung oder Blindprägung,
  • Der Buchdeckel kann an den Ecken Metallbeschläge besitzen,
  • Optionale Lackierung des Furniers für den Buchdeckel mit UV-Lack,
  • Gerundete Ecken wie im Fall der Notizbücher vom Typ Moleskine.

Buchblöcke fester Einbände:

  • weiß oder bunt, beispielsweise zweifarbig, schmückendes Kapitalband,
  • zusätzliches Lesebändchen oder mehrere, in verschiedenen Farben,
  • gestanzte Register (nur in der Version mit flachem Buchrücken),
  • angeklebte Register (nur in der Version mit flachem Buchrücken),
  • Der Buchblock kann gerundete Ecken besitzen,
  • Die Publikation kann ein Befestigungsgummi besitzen (so wie der Einband vom Typ Moleskine),
  • Die Publikation kann eine zusätzliche Schutzhülle besitzen,
  • Die Publikation kann eine Allonge (aufklappbare Tafel) besitzen.

WEICHER EINBAND

Der Einband eines Buches ist ohne Zweifel das erste Element, das einem ins Auge fällt. Ein weicher Einband ist eine Form des Finishing eines Buches und außer dem abschließenden Zuschnitt zum gewollten Format ist es der letzte bedeutende Vorgang bei der Buchherstellung, der Einfluss hat auf das allgemeine Aussehen, die Ästhetik und den Charakter der angefertigten Publikation. Deshalb gehen wir in der Gruppe ZAPOL an sämtliche Abschlussarbeiten mit der richtigen Sorgfalt und Professionalismus heran.

Arten von Buchdeckeln, die für weiche Einbände genutzt werden:

  • Buchdeckel für einen weichen Einband fertigen wir aus Karton mit einer Grammatur von 230 g/m2 bis 250 g/m2, aber wir können Buchdeckel aus Kartonarten anfertigen, die eine höhere oder niedrigere Grammatur besitzen – die höchste Grammatur eines Kartons, den wir für die Anfertigung von Buchdeckeln in weichem Einband benutzt haben, betrug 350 g/m2,
  • Buchdeckel für einen weichen Einband fertigen wir aus gestrichenem Papier (Kreide) mit einer Grammatur von 250 g/m2 bis 300 g/m2, aber wir können Buchdeckel auch aus gestrichenem Papier mit anderer Grammatur anfertigen,
  • Elastische Buchdeckel aus PCV vom Typ Flexcover.

Buchdeckel für einen weichen geklebten Einband können veredelt werden:

  • Schutz durch glänzenden oder matten Offsetlack,
  • Lackieren des Buchdeckels mit UV-Lack, sowohl glänzend als auch matt,
  • Folierung des Buchdeckels mit matter, glänzender oder Strukturfolie,
  • Heißfolienprägung des Buchdeckels mit metallisierten und nichtmetallisierten Folien,
  • Trockenprägung des Buchdeckels – Blindprägung,
  • Überziehen des Buchdeckels mit Brokat,
  • Die Deckel von Büchern mit weichem Einband können von uns gestanzt werden,
  • Die Buchdeckel können Klappen besitzen – 8 Seiten des Buchdeckels.

Arten der Ausführung von Buchblöcken (der Inhaltsseiten) für einen weichen Einband:

  • Der gewählte Block wird gefräst in einer Tiefe, die vom Umfang der Lagen abhängt,
  • Der Buchblock wird fadengeheftet und in einen weichen Einband gebunden.

GEHEFTETER EINBAND

Ein gehefteter Bucheinband ist am günstigsten und erlaubt das Binden von Arbeiten von geringem Umfang (z.B. Broschüren, Kataloge, Fortbildungsmaterialien, Werbematerialien). Ein gehefteter Einband kann mit geraden Klammern oder Ringösen hergestellt werden. Er wird als ,,Einband mit einer Lage“ bezeichnet, weil der Buchblock mit dem Buchrücken verbunden ist. Bei dieser Bindung muss die Anzahl der Seiten durch 4 teilbar sein, also ist die minimale Seitenzahl, die wir mit dieser Methode binden können, 4+4 (4 Seiten Buchblock und 4 Seiten Buchdeckel). Die maximale Anzahl von Seiten, die geheftet gebunden werden können, beträgt 100 Seiten. Die Gruppe ZAPOL hat sogar 132 Seiten gebunden, da in diesem Fall der wirtschaftliche Faktor für den Kunden entscheidend war. Die Dicke des Buchblocks hatte einen großen Einfluss auf den Endeffekt des Produktes. Deshalb sollte bei der Heftbindung sehr sorgfältig die Grammatur des Werkstoffes für den Buchblock ausgewählt werden.
Bei Heftbindung wird die gebundene Publikation mithilfe von Metallklammern geheftet und auf die gewünschte Größe zugeschnitten. Bei dieser Art von Einband kann man gerade Klammern oder Ringösen verwenden. Die Verwendung von Ringösen ermöglicht es, die Publikation direkt in einem Aktenordner abzuheften. Eine Heftbindung kann einen eigenen Buchdeckel besitzen – d.h. hergestellt aus dem gleichem Werkstoff wie der Buchblock oder auch einen Buchdeckel, der aus einem Werkstoff mit höherer Grammatur angefertigt wird. Heftbindungen können wir im Längsformat ausführen – Heftbindung auf der langen Seite der Publikation oder im Albumformat – Heftbindung entlang der kurzen Seite.

Teilen Sie uns Ihre Bedürfnisse mit – sprechen Sie über die Auftragsbedingungen:
tel.: +48 91 435 19 00
e-mail: biuro@zapol.com.pl

DOWNLOAD WAHRSCHEINLICH PRINT